Gisbert hat viele Freunde und fühlt sich sehr wohl in seiner Giraffenhaut. Eines Tages hört er, wie hinter seinem Rücken zwei Hyänen über seine braunen Flecken tuscheln - und spürt, wie er plötzlich kleiner wird! Dann findet das Nilpferd sein Trompetenspiel furchtbar schief. Und wieder schrumpft er ein Stück. Schließlich fühlt er sich so klein, dass er sogar unter das Sofa passt. Doch als ihm seine Freunde eines Tages ein Stück Kuchen und eine Postkarte vor die Tür stellen, weiß Gisbert endlich, was mit ihm los ist.

Eine liebenswerte Freundschaftsgeschichte über die Wirkmacht der Worte.

 

Was ist bloß mit Gisbert los?, Patmos Verlag, 2016

Jochen Weeber

Illustriert von Fariba Gholizadeh

 

Das Buch kann hier bestellt werden.

 

 

Leseprobe     Home

 

 

„Eine mutmachende Geschichte über eine Giraffe, die sich ganz klein fühlt und schließlich ganz groß rauskommt.“ Stiftung Lesen

„Eigentlich ist dieses Buch für Kinder ab 3 Jahren, aber hier lieben es auch die Grundschulkinder. Wenn es Reibereien unter den Kindern gab und sich ein Kind ungerecht behandelt fühlt, ist diese Geschichte ein seelisches Pflaster für traurige Kinder.“ Grundschulkönig                           

„…aufbauend und positiv. Hervorragender Einstieg in das Thema Mobbing. Sehr empfehlenswert!
Schulkindergarten-Forum

„Die starken Farben, die ruhigen Bilder und die perfekt wiedergegebene Stimmungslage des kleinen Helden machen das Bilderbuch zu einem Vorlesevergnügen, das nachwirkt…“ Lesestart / Netzwerk Vorlesen

„…bestens geeignet, um mit Kindern über einen respektvollen, achtsamen Umgang ins Gespräch zu kommen. Es ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet und bietet sich für eine Verwendung im Unterricht der Grundschule bis Klasse 2 an. Sehr empfehlenswert.“      Bundesverband Leseförderung

         Was ist bloß mit Gisbert los?
               
    

Themen: Worte, Freundschaft, Mut, Wachsen,  Kleinmachen, Dissen, Mobben, Helfen, Familie, Miteinander

 

Buxtehuder Kaelbchen