Das Wiehern der Seepferdchen



                                

„Manchmal ist mein Herz ein Ticketschalter, an dem ich ein Leben lang Karten für frisch frittierte Träume verkaufen möchte. Träume, die beim Kopfkinofestival in Lausanne das Publikum begeistern könnten. ‚Federleichte Kerle‘ zum Beispiel oder ‚Das Wiehern der Seepferdchen‘. Eine Low-Budget-Produktion direkt aus dem Schneideraum im Hinterkopf.“

Manche Texte bringen einen zum Lachen, andere zum Weinen – wunderbare kleine und große Geschichten, deren Charme und poetischer Feinsinn einen vom ersten Satz an gefangen nehmen.

 

Bestell-Info         Pressestimmen          Home

 

   

"Weebers Geschichten bewegen sich zwischen Humor und Tiefgründigkeit, oft mit überraschenden Wendungen. Immer anregend zu lesen!"

SWR

 

"Durch die Geschichten führt er mal sanft, mal mit Karacho. Dabei gelingt es ihm, Spannung auf engstem Raum zu schaffen.

Ostthüringer Zeitung

 

„Was nach dem Tod sein wird, weiß ich nicht. Aber was davor kommt, weiß ich genau: Meine Schwiegermutter. Und zwar heute Mittag um Elf. Sie kommt zum sonntäglichen Braten. Wir haben immer etwas im Ofen, wenn sie kommt. Wir haben da einen Ort, um den wir herum stehen können. Wir stehen da und plaudern: Über das Wetter und den Braten. Und manchmal auch über Fußball, Politik oder vielleicht noch die Klimaerwärmung. Immer dann, wenn eine Pause entsteht, eine kurze Stille, in der keinem von uns etwas einfällt, kann man einfach kurz durchs Ofenfenster blicken und Sachen sagen wie: „Zehn Minuten noch, allerhöchstens.“ Und dann stehen wir so da im Halbkreis und hören es knistern. Das ist unsere Familie.“